Die Pappeln von IKEA Industry unterstützen die Landwirte und schützen die Naturwälder

Wir sind IKEA Industry, Abteilung ‘Boards’ in Malacky. In Fabriken in ganz Europa stellen wir Holzplatten her, die zur Herstellung der beliebten IKEA-Möbel verwendet werden. In der Slowakei gibt es fünf solcher Einrichtungen. Wir schätzen Holz und wollen es auf verantwortungsvolle und nachhaltige Weise beschaffen. Gemeinsam mit unseren Partnern pflanzen wir unsere eigenen Bäume an. Diese Zusammenarbeit bringt Vorteile für alle Beteiligten. In der Slowakei suchen wir daher Landwirte und Landbesitzer, mit denen wir bei diesem lohnenden Projekt zusammenarbeiten können.

ZUSAMMENFASSUNG

Im Westen und im zentralen Teil der Slowakei pflanzen wir Plantagen mit schnell wachsenden Hybridpappeln, die wir schon nach fünf Jahren ernten können. Aus den Pappeln stellen wir Platten her, aus denen wir letztlich unsere innovativen IKEA-Möbel produzieren. So müssen wir weniger Bäume in natürlichen Wäldern ernten. Für unsere Plantagen nutzen wir nur weniger fruchtbares Land, auf dem es für die Landwirte normalerweise nicht möglich ist, ausreichend hohe Erträge zu erzielen. Pappeln gedeihen auf diesem Boden jedoch gut und bringen den Landwirten und den Landbesitzern, mit denen wir zusammenarbeiten, einen höheren und stabileren Ertrag. Dank unseres Projekts stammen künftig bis zu 30% des Holzes, das wir zur Herstellung von Platten in Malacky benötigen, aus Pappelplantagen. Die restlichen 70% des Holzes beziehen wir aus verantwortungsvoll bewirtschafteten und zertifizierten Wäldern oder aus Recyclingholz.

Was haben wir bereits erreicht?

Wir haben bereits etwa 1300 Hektar schnellwachsende Pappeln in der Umgebung von Malacky gepflanzt. Um weiterhin gemeinsam zu wachsen, suchen wir neue Partner für die Zusammenarbeit.

CHRISTOPH LEIBING, IKEA Industry Leiter des Projekts zu Kurz-Umtriebs-Plantagen

“An den Orten, an denen wir 2015 die ersten kleinen Pappeln gepflanzt haben, haben wir heute beeindruckende Reihen von 13-Meter-Bäumen mit einem Durchmesser von 13 Zentimetern in Brusthöhe. Den Pappeln geht es außerordentlich gut und die Qualität des Holzes ist ausgezeichnet und entspricht unseren Bedürfnissen.”

Was macht das Projekt so besonders?

Pilot projekt in der Slowakei

Wir haben das Pilotprojekt für den Anbau schnell wachsender Bäume in der Slowakei gestartet, da dort der Boden ideale Bedingungen für die Bäume bietet.

Was passiert auf dem Land?

Sobald sich ein Landwirt oder Landbesitzer entscheidet, auf seinem Land schnellwachsende Pappeln anzubauen, schließen wir zunächst eine Vereinbarung mit ihm ab und beginnen mit der Pflanzung von Bäumen.

Warum sind Pappeln so gut?

Pappeln sind für die Herstellung von Möbeln geeignet. Außerdem sind sie gut an die klimatischen Bedingungen in der Slowakei angepasst.

Lesen Sie hier das Interview mit Jaroslava Bojkovská, einer Landwirtin, die bereits KUP angepflanzt hat!

Jaroslava Bojkovská arbeitet als Agronomin und Landmanagerin in einer landwirtschaftlichen Genossenschaft in Lozorno. Die Genossenschaft trat 2016 dem Projekt bei.

Wonach suchen wir?

Wir sind an einer langfristigen Zusammenarbeit mit Landwirten und Landbesitzern interessiert, die sich in einer gewissen Entfernung von unserer Anlage in Malacky befinden. Um eine Plantage anzulegen, muss der Boden bestimmte Bedingungen erfüllen:

  • Die Fläche sollte maximal 200 km Luftlinie von unserer Anlage in Malacky entfernt sein.
  • Die Fläche sollte mindestens 8 Hektar groß sein, darf dabei jedoch aus zahlreichen kleineren, aneinandergrenzenden Parzellen bestehen.
  • Die Fläche sollte idealerweise nicht mehr als vier Eigentümer haben.
  • Unser Interesse gilt in erster Linie gut wasserversorgten und sumpfigen Böden von geringer bis mittlerer Bodenqualität. Die Bodenqualität, wie sie nach dem lokalen BPEJ-Klassifizierungssystem eingestuft wird, sollte zwischen 5 und 9 liegen.
  • Das Land darf sich nicht in einem ausgewiesenen Schutzgebiet (z.B. NATURA 2000) befinden.

ALICA ŠEBESTOVÁ, IKEA Industry Managerin Landentwicklung

„Wir treffen auf ein breites Spektrum von Menschen, die an einer Zusammenarbeit an unserem Projekt interessiert sind. Wir haben zwar einige klar definierte Regeln, aber unser Angebot ist flexibel genug, um sich an die individuellen Bedürfnisse von Landwirten und Landbesitzern anzupassen. Diese Vielfalt gibt mir die Energie, dieses innovative Projekt weiter voranzutreiben.

Was ist für mich drin?

Es ist uns wichtig, dass das Projekt mit den schnellwachsenden Bäumen sowohl für die Landwirte und Landbesitzer als auch für uns selbst von Vorteil ist. Deshalb verfolgen wir einen individuellen Ansatz für die Zusammenarbeit.

Sicheres und zuverlässiges Einkommen, das unabhängig vom Wetter ist.

Ein individueller Ansatz, klare und faire Vereinbarungen, eine verbindliche Zusage der Entlohnung.

Nutzung von Land geringerer Qualität.

Erhaltung oder Verbesserung der Bodenqualität dank einer verbesserten Humusschicht durch extensive Bodenbewirtschaftung.

Verbesserte Luftqualität dank der Staubfilterung durch Pappelblätter.

Positive Auswirkungen auf das Klima, indem zusätzlicher Kohlenstoff in den Stämmen, Wurzeln, Blättern und im Boden gebunden wird.

Geringere Auswirkungen auf das Land durch minimierten Maschineneinsatz.

Chance zur Diversifizierung eines neuen Gebietes mit großem Potenzial dank Kosteneffizienz und Umweltschutz.

CHRISTOPH LEIBING, IKEA Industry Leiter des Projekts zu Kurz-Umtriebs-Plantagen

“Es ist faszinierend zu sehen, wie schnell die Pappeln wachsen. Plötzlich hat man einen sieben Meter hohen Baum, wo noch letztes Jahr ein Sämling war. Ich arbeite seit sieben Jahren an diesem Projekt und halte es immer noch für außergewöhnlich.“

* Aufgrund der unterschiedlichen nationalen Gesetzgebung und Subventionsstruktur in Bezug auf KUP gilt die angezeigte Preisspanne nur für Interessierte aus der Slowakei.

Was ist unsere Vision?

Das Ziel von IKEA Industry ist es, 30% des Holzes, das für die Herstellung von Platten in Malacky verwendet wird, aus Kurz-Umtriebs-Plantagen zu beziehen. Um dieses Ziel zu erreichen, benötigen wir 4.000 Hektar Agrarland. Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Partnern und landwirtschaftlichen Flächen, um unsere schnellwachsenden Pappeln anzupflanzen. Wir wollen auch weiterhin langfristige Partnerschaften mit Landwirten und Landbesitzern in der Westslowakei aufbauen.

Wie können Sie uns erreichen?

Alica Šebestová, IKEA Industry Managerin Landentwicklung

Mail: alica.sebestova@inter.ikea.com

Phone: +421 (0)911 406 097